Ergebnisse der Treibhausgasbilanzierung für den Landkreis

Treibhausgasbilanz des Landkreises. Aufteilung der Emissionen auf die Sektoren für das Jahr 2019

Die Energie- und Verkehrsdaten für den Landkreis Cloppenburg wurden als Datengrundlage für die Treibhausgasbilanzierung für das Kreisgebiet herangezogen. Die Ergebnisse zeigen den Energieverbrauch und die verursachten Emissionen der verschiedenen Sektoren auf.

Vorgehensweise der Bilanzierung

Zur Bilanzierung wurde das Programm EcoSpeed Region verwendet, welches speziell zur Anwendung in Kommunen entwickelt wurde. Bei diesem Tool handelt es sich um ein Instrument zur Bilanzierung des Endenergieverbrauches und der Treibhausgase.

Bei der Bilanzierung wird dabei das Territorialprinzip verfolgt. Bei dieser Vorgehensweise, werden alle im Untersuchungsgebiet anfallenden Verbräuche auf Ebene der Endenergie betrachtet, welche anschließend den einzelnen Sektoren zugeordnet werden.

Anhand der ermittelten Verbräuche und energieträgerspezifischer Emissionsfaktoren werden anschließend die THG-Emissionen berechnet. Die THG-Emissionsfaktoren beziehen neben den reinen CO2-Emissionen weitere Treibhausgase (bspw. N2O und CH4) in Form von CO2-Äquivalenten, inklusive energiebezogener Vorketten, in die Berechnung mit ein.

Ergebnisse der Bilanzierung

Die Ergebnisse dieser Bilanzierung werden für das Jahr 2019 in der Abbildung rechts oben dargestellt.

Der größte Emissionsverursacher ist der Verkehrssektor mit einem Anteil von 46% an den Gesamtemissionen im Landkreis. Die Sektoren Haushalt und Industrie weisen mit 23- und 21 Prozentpunkte einen ähnlichen Anteil an den verursachten Emissionen auf.

Mit dieser Treibhausgasbilanzierung als Handlungsgrundlage können nun spezifische Handlungsschwerpunkte erarbeitet werden.